Please enable JS

ARKOHAUS FERTIGTEILE AUS MASSIVHOLZ

DACHSTUHL / DACHKONSTRUKTIONEN

HOLZDÄCHER TECHNIK

MATERIAL: HOLZ

AUFBAU: BBS/BSH/KVH

ANWENDUNG: WOHN-/INDUSTRIEBAU

QUALITÄT: INDUSTRIE/SICHTQUALITÄT

Der Dachstuhl aus Holz ist das traditionsreichste und gängigste Dachtragwerk. Er kann komplett in handwerklicher Leistung (wobei die Pfetten und Sparen auch vorgeschnitten geliefert sind), aber auch aus industriell vorgefertigten Bauelementen / Bauplatten erstellt werden. Die Brettstapel und Brettsperrplatten weisen höhe Dauerhaftigkeit und Formstabilität. Durch die stetig wachsenden Ansprüche an den Wärmeschutz liefern wir auch Trägersysteme der Kastenträger oder der Stegträger. Jeder Dachstuhl aus Holzstabwerk muss ausgesteift werden. Eine Möglichkeit sind Auskreuzungen, sogenannte Windrispenbänder, aus verzinktem Stahl. Aber auch durch scheibenartig angeordnetes Plattenmaterial kann ein Dachstuhl ausgesteift werden, beispielsweise durch genutete OSB-Platten als Innenverkleidung oder durch Unterdeckplatten verschiedensten Materials auf den Sparren. Die genaue Festlegung erfolgt während die Planungsphase. Bei der Lage der Dämmung eines Dachstuhls werden Aufdachdämmung und Zwischensparrendämmung unterschieden. Bei einem Sichtdachstuhl bleibt die Dachkonstruktion sichtbar. Erst über der Schalung werden Dampfbremsschicht und Dämmung angebracht (=Aufdachdämmung). Bei der Zwischensparrendämmung liegt die Dämmung zwischen den Sparren, darunter befindet sich die Dampfbremsschicht sowie die Innenverkleidung, eventuell auf einer Unterkonstruktion als Installationsebene oder zum Toleranzausgleich. Es gibt auch Mischformen, für eine bessere Dämmwirkung wird z.B. eine Zwischensparrendämmung oft mit einer Aufdachdämmung kombiniert.

Die Dicke der Brettstapelelemente oder die Dimensionierung der Träger richtet sich nach der notwendigen Spannweite. Für technische Details und Preise, kontaktieren sie uns!


 Zurück Vor 

ANWENDUNG BEISPIELE